Flach!

An manchen Tagen
Wäre man besser nicht aufgestanden
Oder auch in mancher Woche
So wie in dieser Woche

Montag früh haut’s mich
Mit meiner Lieblings-Vespa auf die Strasse
Auto bremst
Vespa bremst
Strasse nass
Peng!

Hatte gerade Petra im Stau überholt
Einziger Gedanke: Schnell weg – bevor sie es sieht
Gegen Abend kamen die Wehwechen
Fuß – Knie -Hüfte – Schulter
Geprellt und blau
2 Tage kein XML – schnüff
Vespa mit Abschürfungen

Freitag dann
Nach  Lachsteak mit Nudeln im Bogarts
Schwindel
komischer Druck in der Brust
Pulsrasen
Mein Doc ist ja um die Ecke
Soll mich mal anschauen

Halbe Stunde später war ich
Mit den Samas auf dem Weg ins NOZ
Verdacht auf Lungenembolie
Hat sich zum Glück zerschlagen
der Verdacht
aber der Zuckerwert war sonstwo

War nix Gscheit’s

2k70630-flach.jpg

Advertisements

5 Antworten zu “Flach!

  1. Hi Micha,
    wat isn dat fürn Scheiß??
    Zuckerschock?
    Gruß Schwesterlein + Ralla + Oelis und gute Besserung

  2. Ihr macht Sachen… Alles was ich hier mitbekomm ist:
    Unfall… Unfall…Krankenwagen….

    Hört mal auf damit!

    Gute Besserung für die Wunden und nächstes Mal vielleicht nicht so viel Lach-steak essen! 😉

  3. Conny und Ralla

    Was macht die Schulter?
    Und was bitte ist XML?? Ich kenne nur XXl .
    Schwesterlein

  4. XML:
    Mit der Extensible Markup Language (XML) wurde vom World Wide Web Consortium eine Sprache zur logischen Dokumentauszeichnung standardisiert, die oftmals als „Nachfolger“ der Hypertext Markup Language (HTML) gehandelt wird. Dabei ging es den Entwicklern der Sprache nicht nur darum, einen gleichwertigen, aber einfacher zu implementierenden Ersatz zu schaffen, sondern eine Funktionalität bereitzustellen, die weit über den Umfang von HTML hinausgeht.
    http://www.karakas-online.de/teia/XML/xml_1.htm

    In einem Satz ist XML eine Sprache wie HTML, nur mit frei definierbaren Sprach-Elementen. Eignet sich hervorragend, um Dokumente aus einem Programm heraus, mit beliebigen Informationen aus Datenbanken und/oder anderen Datenquellen automatisch zu erzeugen.
    Und genau das machen wir damit.

    Klingt gut, oder?

    Kleiner Bruder

  5. Danke, danke, aber das weiß ich doch alles schon klängst.
    Schließlich gibt es doch Gugel!

    Großes Schwesterlein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s